Mai 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Am "Castle on the Air"-Wochenende (15.05 - 16.05.2010) aktivierten Funkamateure des Ortsverbandes Ballenstedt (W33) erstmalig die Konradsburg (Burgen-Nr. SAB005) bei Ermsleben.

KonradsburgDie Konradsburg gehört zu den Zeitzeugen der Besiedlung im Harzraum. Seit der Bronzezeit wird die Burg durch den Menschen besiedelt und genutzt.

Heute wird die Burg durch den Förderverein Konradsburg e.V. vor dem Verfall bewahrt und der Verein führt regelmäßig interessante Veranstaltungen rund um die Burg durch.

Planlos

 

 

 

 

Nachdem Erich (DL2HUC) vergeblich nach einer Aufgabe sucht, wartet Olaf (DG1HOS) auf den Startschuß von unserem Chef Walter (DM2WH).

Dieser nahm dann auch wieder das Zepter in die Hand und jeder bekam einen Auftrag.

Sogleich wurde es richtig lebendig auf dem Burghof.

GP aufbauen

 

Sig (DL1HaSI) bemühte sich beim Aufbau der Groundplane-Antenne all sein jahrelang erlerntes Können bei der Errichtung von Antennen unter Beweis zu stellen und so konnte er nach kürzester Zeit Vollzug melden.

Knoten knotenDerweil setzte Axel (DK2AJ) sein in zahlreichen Meditationen angereichertes Bewusstsein zum Entwirren des gordischen Knotens  der Antennenabspannung ein.

Olaf (DG1HOS) schaut dann doch lieber den Burgfräuleins beim morgendlichem Spaziergang zu.

Nach dem alle Antennen, Transceiver und Funkamateure ihre Plätze eingenommen hatten, erfolgte durch Helmut (DM2BPG) eine Überprüfung aller Antennen auf ihre Tauglichkeit. Nach der Freigabe durch ihn ging die Aktivierung der Konradsburg auf den Kurzwellen-Bändern erst richtig los.

GrillenErich (DL2HUC) versuchte dann bei der Zubereitung des Mittagessens seine morgendlichen Verfehlungen wieder gut zu machen.

Dies gelang ihm allerdings auch nur weil Detlef (DL4NTC) und Axel (DK2AJ) ihre professionellen Tipps zum horizontalem, vertikalem und zirkularem Wenden von Grillwürstchen an unseren Grillmeister weitergaben.

 

FahnenappellAm Sonntag würdigte dann Walter (DM2WH) beim abschliessendem Briefing nochmals die hervoragende Einsatzbereitschaft aller beteiligten Funkamateure.

Gedankt sei auch den Ehefrauen und Müttern der Funkamateure, welche mit selbstgebackenem Kuchen und frisch gekochtem Kaffee für das leibliche Wohl gesorgt haben.

Wir hören uns bei der nächsten Aktivierung einer Burg in Sachsen-Anhalt hoffentlich wieder.